Das Problem mit MMOs - Meinung - 2019

Anonim

Als ob es jetzt nicht offensichtlich wäre, erlaube mir zu wiederholen: Wie viele Spieler bin ich ein riesiger, rasender Geek.

Handgezeichnete Bilder von Greifen und Mantikore auf dem High-School-Notebook? Kenne ich schon. Jahre in den Handbüchern von Dungeon Master und Star Wars Rollenspiel-Ergänzungen? Es ist kein Rettungswurf gegen die Würde, zu erkennen, dass solche schmutzigen Höhepunkte auch auf dem Lebenslauf stehen.

Oh, und diese andauernde Obsession mit Hellblazer und 100 Bullets Comics? Entschuldigung, Charlie? wir sind auf einem strikt don? t fragen, don 't sagen Politik in dieser Spalte.

Aber verbringe Stunden damit, Welten zu erforschen, die nur im Internet existieren und 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche in der Gesellschaft von Mitspielern über Massively Multiplayer Online Games (MMOs) wie Guild Wars und PlanetSide entstehen . Das ist, wo sogar ich die Grenze ziehe.

Im Gegensatz zu vielen Journalisten, um ehrlich zu sein, habe ich mein Verdammtes getan? außer für die gelegentliche dienstliche Dienstfahrt? um diese Universen zu vermeiden, wie der durchschnittliche Stubenhocker.

Das Problem: Sie, liebe Leser? Genauer gesagt, die breite Öffentlichkeit und all die anderen gutgemeinten, gut gelaunten Endnutzer mögen Sie.

Erlauben Sie mir zu klären: Da ist kein persönlicher leichter Wille gemeint. Ich schätze einfach nicht, dass andere Menschen und ihr potentielles Versagen, meine wahre Wahrheit zu erfüllen, jede wache Laune in einem Moment in meine ansonsten pixelgenaue Fantasie eindringt.

Nennen Sie es eine sofortige Befriedigungssache. Ich verlange, dass meine Grabüberfall-Abenteuer oder Angriffe auf uneinnehmbare Raumschiffe in einem bestimmten Tempo und in der Gesellschaft von Automaten geliefert werden, die meine verdammten Stiefel lecken werden, wenn ich es so verlangen sollte. Warten auf die Unterstützung von Verbündeten, um meine Wunden zu patchten oder genug Gold zu verdienen, um die Waffen zu kaufen, die unsere Partei benötigt, indem sie in der lokalen Kantine für Tipps tanzt, ist nicht die lohnendste Erfahrung im Vergleich, weißt du?

Einfach zurückspulen, für den Fall, dass du die letzten 20 Jahre unter einem Tandy gelebt hast (seltsamerweise möglich, angesichts von Radio Shacks unerklärlichem Fortbestand): Diese Ausflüge, die zu jeder Zeit von Tausenden von Live-Teilnehmern gespielt werden können, sind der Weg der Zukunft.

Diese Spiele bieten ein Ende der Spieleinschränkungen für Einzelspieler, wie lineare Quests, Kampagnen mit festem Umfang und einen allgemeinen Mangel an Sozialisierung. Sie bieten bei jedem Login einzigartige Spielerlebnisse. Die feste monatliche Abonnementgebühr, die man normalerweise zusätzlich zu einem Einzelhandelspreis für das Basisprodukt zahlt, ist natürlich ein Wermutstropfen. Aber schau, was du für das Geld bekommst? sich ständig verändernde Welten, eine immense Menge an Inhalten und die Möglichkeit, sich mit anderen zu verbinden und weltweit neue Freunde zu finden. Natürlich schätze ich keine dieser Tugenden. Ich bin jemand, der mit kurzen, druckvollen Arcade-Titeln und solozentrischen Epen aufgewachsen ist, in denen die am nächsten lebenden Menschen B-Movie-Schauspieler waren.

So war es mit großer Beklemmung (ganz zu schweigen von einer irrationalen Angst, dass die Frau hereinkommen und zufällig auf mich stoßen könnte, die in die Teenagerabhängigkeit zurückfällt), dass ich schließlich den Sprung machte und den Sprung in das 21. Jahrhundert machte. Stimmt ? am vergangenen Wochenende biss ich wirklich in die Kugel, gab meinem inneren Berserker den Vorteil des Zweifels und startete Dungeons & Dragons Online .

Vielversprechende solo- und kleingruppenorientierte Aktionen, die dennoch in einem weitläufigen Reich angesiedelt waren, das von zahllosen anderen Dweebs bewohnt war, genau wie ich, schien die perfekte Lösung für meine persönlichen Peccadilloes und zugegebenermaßen archaischen Vorlieben zu sein.

Ähm, äh, ja? Lass es uns in der Praxis sagen, nicht so sehr?

Hier ist der Ärger. Helden bewegen sich viel langsamer als in normalen RPGs; nach einigen Tagen? Hacken und Hieb, ich bleibe ein Paladin der Stufe 1 (Übersetzung: schwacher Esel), statt eines wandelnden Panzers. Die Mitglieder machen sich immer noch zu Idioten in den örtlichen Tavernen, tummeln sich auf der Bar herum, wählen schäbige Griffe und nehmen eine dampfende Dump auf Ihre Aussetzung des Unglaubens.

Noch amüsanter; obwohl Sie den klick-glücklichen Nervenkitzel des Erforschens der großen Gräber und des Reparierens der riesigen Spinnen wiederholt mit einer Keule durch Ihren einsamen doesn erfahren können? Der Schwierigkeitsgrad ist so hoch, dass du im Grunde gezwungen bist, Hilfe für eine bestimmte Quest von zwei bis fünf zusätzlichen Spielern zu suchen, damit ein mechanischer Hund oder ein knurrender Oger deinen Codpiece nicht als Boxsack benutzt.

Deshalb, so viel wie Sie vielleicht vermeiden möchten, mit den Cheesier-Elementen des Spiels zu handeln (lesen Sie: wer? S? Für? S? Bei der Wahl eines Griffs, oder genießt abwechselnd Kappen? Dh? BaDAzZWizZerD?), Solche Interaktion ? S entschuldigt Schlussfolgerung.

Wie auch immer, die Tatsache, dass sich die meisten großen Spiele langsam dem Ziel nähern, einen uneingeschränkten Online-Zugang zu unterstützen, und eine zunehmende Betonung der Spielerinteraktion. Betrachten Sie das oben erwähnte Angebot einer erstklassigen Illustration; es würde genauso gut funktionieren wie ein Einzelspieler-Ausflug, doch die Kräfte, die das haben, hatten andere Absichten.

Bitte, ersparen Sie mir den Vortrag. Sicher, Dungeons & Dragons war schon Dutzende Male auf dem PC, nur wenige von ihnen richtig. Und ja, das Spiel in seiner ursprünglichen Tischform wurde für Gruppenspiele konzipiert. Rate mal was? Vielleicht deshalb, weil ich, ein erwachsener Mann, im Alter von 28 Jahren nicht mehr regelmäßig Freitagnachtabende abhalte. (Ernsthaft? Habt ihr einige dieser sogenannten mächtigen Schurken und Zaubernutzer gerochen?)

Alles gesagt und getan, ich würde immer noch eher Zeit mit Pool of Darkness oder Eye of the Beholder verbringen, mit Software-Pannen und schlechten Standpunkten ringen, als das gleiche verdammte Ding zu machen, während es von einem Haufen schlüpfriger Yokels begleitet wird. Zumindest mein Kleriker wirft Heilzauber auf Befehl, wenn ich blute wie ein steckengebliebenes Schwein. Und während wir dabei sind, versuche ich nicht, mich über die neueste Episode der Simpsons zu verabschieden. (Sprechen Sie über einen großen Buzzkill?)

Alles was ich über den Trend zu Online-Social-Gaming sagen kann, ist das? Mist in einem Hut! Nur weil wir die Technologie haben, um solche Taten zu vollbringen, bedeutet das nicht, dass wir es tun sollten .

Nicht zustimmen? Chew on this: In der gesamten 30-jährigen Geschichte der Branche bleibt eine einzige Tatsache konstant. Die besten Spiele sind diejenigen, die die größte und ungezähmte Ressource der Erde erschließen? Spieler? eigene Vorstellungskraft.

Geh zurück und spiele das originale Grand Theft Auto . Graben Sie eine Kopie von Mr. Do aus Ihrer Sammlung. Verdammt, mach einfach einen neuen Mega Man Titel hoch. Alle sind sicherlich gut ausgeführt. Zwangsläufig, wenn ein Mangel an Whiz-Bang, fotorealistische Visuals und 3D-Positions-Sound nicht fesseln und verblüffen, füllt Ihr eigenes Gehirn die Lücken.

Versuchen Sie nun, die Illusion zu bewahren, vollständig in eine simulierte Fantasy-Umgebung eingetaucht zu sein, während ein Mann, der als Kentucky-Kutscher verkleidet ist, Sie bittet, seinen Handschuh mit dem Handschuh zu ziehen.

Herzlichen Entschuldigungen? wir kennen uns kaum, und schon fühle ich mich beleidigt. Aber, offen gesagt, ich will dich und deine gestelzte Version einer guten Zeit nicht haben (für jeden, der sein eigenes Recht hat?), Der sich in meinem idealen Universum herumtreibt und auf meine Parade pinkelt.

Ich komme zu diesen virtuellen Welten, um der Realität zu entfliehen, und bekomme keine übergroße Dosis davon.

Mit anderen Spielern umgehen zu müssen? Hang-ups (einige sind selbstsüchtige Bastarde, andere akzeptieren Telefonanrufe bei Begegnungen zwischen Leben und Tod) und Besonderheiten (don 't bekommen mich auf geile Freaks auf der Suche nach Anschlüssen), ist ein wichtiger Wermutstropfen. Dito, um mit deinen Freunden komplexe Strategien zu planen, nur um diese grandiosen Machenschaften plötzlich ruinieren zu lassen, wenn jemandem die Energie ausgeht oder das Kind auf den Teppich knarrt.

Was die Spieler angeht, die Schlüsselbegegnungen konfigurieren, so dass du keine andere Wahl hast, als auf Freunde zu warten, um genügend Manpower oder militärische Macht zu sammeln, um sie zu vervollständigen, nun? Sie versuchen, eine hochwertige Abenteuerkarriere um einen anspruchsvollen Arbeits- und Familienplan zu planen.

Ich sage nicht, dass Entwickler den Begriff komplett abschaffen sollten. Wie World of Warcraft ? S sechs Millionen (!) Abonnenten können bestätigen, solche Ventures sind nicht gerade lukrativ, sie sind die Videospielindustrie von morgen? S Brot und Butter. Aber lassen Sie uns nicht so schnell die Idee von Einzelspieler-spezifischen Exkursionen außer Acht lassen? wichtig auch.

Ich habe schon Tage damit verbracht, mich glücklich in The Elder Scrolls IV: Oblivions eigenständige Grenzen zu verstricken und zu fühlen? danke teilweise an intelligente unterstützende Charaktere und etwas an mein eigenes gedrehtes Großhirn? als wäre ich der Kern einer unendlichen Geschichte. Das Beste daran: Kein einziger lebender Organismus teilt tatsächlich die Erfahrung mit mir.

Wie für D & D Online, können Sie diesen Welpen schon auf Wiedersehen küssen? Es wird einem Kumpel in der Graduiertenschule gespendet. Er sagt, dass er hofft, eine reguläre Abenteurgruppe zu bilden und vielleicht sogar ein paar verspielte Elfenjungfrauen zu treffen, die die Größe eines Zauberstabs eines Mannes zu schätzen wissen.

Bevor ich mich wieder der ernsthaften Aufgabe widme, mein eigenes Königreich zu retten, wünsche ich ihm nur Glück. Und schlagen Sie ein paar gute Ideen für einen bissigen Namen vor.

Mein Punkt ist dies: Jeder von euch, liebe Damen, wurde von einem Zwergenkämpfer / Zauberkundigen, der großartig mit Worten ist, aber nie da ist, wenn du ihn brauchst, von den Füßen gerissen und geht unter dem Namen "HoTLiPzHaRRiZ, ?" Gut? Sie werden wissen, wem Sie danken müssen.

Die hier geäußerten Ansichten sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht die Überzeugungen von Digital Trends wider.